Überspringen zu Hauptinhalt

8-tel/16-tel Bassdrum Grooves mit Ghost Notes (Kurzversion)

Hallo zusammen, in dieser Lesson zeig ich dir ein paar 8-tel/16-tel Bassdrum Grooves mit Ghost Notes. Es gibt ja einfache Grooves und komplexe. Oder sie klingen nur komplex. Manche dieser Grooves sind auch nur aus verschiedenen Elemente zusammen gesetzt, die für sich genommen eher einfach sind. Die Grooves dieser Lesson würde ich in diese Kategorie einordnen. Das passt auch in mein Vorhaben in Zukunft auch mal anspruchsvollere Songs in den Groove Tutorials unter die Lupe zu nehmen. Aber wie bekommt man den nun solche Grooves? Schauen wir uns die Zutaten dazu genauer an.

8-tel/16-tel Bassdrum Grooves

Das wäre die erste Zutat. Man nehme einen einfachen Standard 8-tel Groove. Z.B. mit Bassdrumschlägen auf 1 und 3. Um diesen gewöhnlichen Groove nun etwas interessanter zu gestalten, fügen wir jetzt auf der Zählzeiten 3+ einen 16-tel Doppelschlag hinzu. Zusammen mit dem Bassdrumschlag auf 3 erhalten wir so eine 8-tel/16-tel Bassdrum Figur. Das klingt dann schon komplexer als der ursprüngliche Groove. Diese Figur lässt sich natürlich auch auf der Zählzeit 1 einsetzen. oder auf 1 und 3. Aber bleiben wir vorerst bei unserem ersten Groove mit der Bassdrum Figur auf 3 und nehmen den nächsten Baustein hinzu.

8-tel/16-tel Bassdrum Grooves mit Ghost Notes

Wir fügen nun noch Ghost Notes hinzu. Und zwar auf den Zählzeiten 2d und 3e. Somit haben wir die Ghost Notes mit unserer Bassdrum Figur verbunden. Dadurch klingt diese Stelle natürlich noch komplexer. Diese Kombination lässt sich nun natürlich auch mit der Bassdrum Figur verschieben. Um nun noch mehr komplexität hinein zu bringen, kann man die Zählzeit 1 durch 8-tel Doppelschläge aufwerten. Wandert die 8-tel/16-tel Bassdrum Figur auf die Zählzeit 1, kann man den Doppelschlag natürlich auch auf 3 spielen. Oder du beginnst den Doppelschlag eine 8-tel Note früher auf 2+. Auch Synkopen sind eine Möglichkeit. Probier das einfach mal aus. Je mehr du experimentierst, umso mehr Spaß macht es. Und du lernst auch umso mehr, je mehr du ausprobierst.

Hier in der Kurzversion zeige ich dir zwei Grooves. Drei weitere Varianten findest du in der Abo-Version. Da gibt es natürlich auch die Noten als PDF zum Download. Zudem findest du da noch viele weiter Lessons zu den unterschiedlichsten Grooves.

ANMELDEN LOHNT SICH!

Viel Spaß mit dieser Lesson und nicht vergessen…

START DRUMMING! LG, Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen