Überspringen zu Hauptinhalt

Finger Control Technik Übungen (Kurzversion)

Hallo und willkommen zu dieser Lesson, in der ich dir einige Finger Control Technik Übungen zeigen möchte. Letzte Woche habe ich dir ja die Finger Control Technik grundsätzlich vorgestellt. Diese Lesson findest du hier. Heute möchte ich dir noch ein paar Übungen und eventuell auch Anwendungen zu dieser Technik zeigen. Denn neue Techniken müssen erst einmal erarbeitet werden, damit wir sie flüssig in unser Spiel integrieren können. Wie geht man dabei genau vor?

Wo setzen die Finger Control Technik Übungen an?

Nun, zunächst beginnen wir mit einfachen Kräftigungsübungen für die Finger. Wir haben die Finger bisher ja nicht so oft eingesetzt. Demzufolge müssen wir die entsprechenden Muskelgruppen stärken. Dabei geht es nicht nur um Kraft, sondern vor allem auch um Ausdauer und Kontrolle. Denn nur mit der nötigen Kraft in den Fingern haben wir die Ausdauer um über lange Zeit kontrolliert mit unseren Fingern zu spielen. Vielleicht ist dir aufgefallen, dass ich noch gar nicht von Geschwindigkeit gesprochen habe. Das hat auch einen guten Grund. Geschwindigkeit ist meiner Meinung nach nämlich nur eine logische Konsequenz aus den vorher erwähnten Qualitäten. Du beginnst mit Kraftübungen für die Finger. Dadurch erreichst du mehr Ausdauer und Kontrolle. Nimmst du nun diese drei Fertigkeiten zusammen, wirst du auch schneller spielen können. Das gilt im Übrigen für jede Technik! Nicht nur für die Finger Control Technik.

Wie wendet man die Finger Control Technik Übungen am Set an?

Am einfachsten sind zunächst einfache Verteilungen am Schlagzeug. Die erste Übung geht ja von Einer- bis hin zu Sechser-Gruppen vor, um die Finger zu kräftigen. Du kannst die Einer-Gruppen auch als 4-tel Noten, die Zweier-Gruppen als 8-tel usw. bis hin zu 6-tolen betrachten. So kannst du diese Gruppierungen auch in Time am Set verteilt verwenden. Richtig interessant wird es natürlich erst ab den Triolen. Denn hier wird der Vorteil dieser Technik richtig deutlich. Mit keiner anderen Technik kannst du so effizient und kontrolliert eine Serie von Einzelschlägen pro 4-tel Note auf den Toms z. B. spielen. Das ermöglicht dir ganz neue rhythmische und klangliche Möglichkeiten.

Wie das aussehen kann, kannst du dir in diesem Solo von Simon Philips ansehen. Er spielt die Finger Control Technik hier fast schon exemplarisch! Ein anderer Drummer der diese Technik bevorzugt einsetzt, ist Carter Beauford. Schau dir dazu dieses Beispiel an. Du siehst, es lohnt sich diese Technik zu üben. In dieser Kurzversion zeig ich dir die oben erwähnte Kräftigungsübung. In der Abo-Version gibt es noch ein paar Übungen mehr.

ANMELDEN LOHNTE SICH!

Viel Spaß mit dieser Lesson und nicht vergessen…

START DRUMMING! LG, Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen