Überspringen zu Hauptinhalt

Gene Krupa – Der erste Superdrummer!

Wenn man heute an Stardrummer denkt fallen einem sofort Drummer wie Thomas Lang, Terry Bozzio, Virgil Donati oder auch Dave Weckl ein! Jeder einzelne dieser Spitzendrummer zeichnet sich durch einen unverwechselbaren Stil, hohe Musikalität und vor allem als ausgezeichentem Solisten aus!  Die genannten Drummer spielen einfach faszinierende Drumsolos! Sie prägen und beeinflussen damit nicht nur uns als Drummer, sondern auch auch die Wahrnehmung des normalen Publikums! Drumsolos uns Drummer gehören einfach zusammen! Oft höher ich die Bitte, “ Spiel doch mal ein Solo“!

Nun dem komme ich dann natürlich gerne nach! 🙂 Und vielleicht ist es euch ja auch schon mal so ergangen. Der Ursprung dieser Wahrnehmung des Drummers als Solisten geht auf die Drummerlegende schlecht hin zurück:

Gene Krupa!

Er ist das Rollenmodel des Drumstars und des Solodrummers! Ausnahmslos jeder Drummer nach ihm ist von seinen Performances beeinflusst! Direkt oder indirekt! Wenn er auch unter jüngeren Drummer nicht so präsent ist, wie er es sein müsste, kommt man früher oder später nicht um diesen Namen herum! Er war der erste Drummer der als gleichwertiger Solist in der Bigbandera Solospots hatte! Das bekannteste Stück ist der Titel „Sing, Sing, Sing“ , das Gruppa mit der Benny Goodman Big Band! Schaut das Video am Angfang diese Artikels dazu an! Es gehört zu den frühesten Filmdokumente eines Drumsolos! Jeder Drummer sollte sich das genau ansehen! Viel von dem was bis heute in ein Drumsolo gehört kann man hier schon sehen! Krupa machte das Drumsolo salonfähig und so lange er bei Goodman spielte war ein Auftritt ohne Drumsolo für diese Bigband undenkbar! Das lag nicht nur an der grandiosen Technik, die sich Krupa unter anderem bei Sanford A. Moeller zeigen ließ, sondern auch an seinem Showtalent, das er mit seinen ausladenden Bewegungen und Grimassen beim Solieren immer wieder eindrucksvoll unter Beweiss stellte! Das kann man sehr gut in einem YT-Video des Songs „Having a Good Time“ sehen! Dem aufmerksamen Zuseher wird dabei auch der ein oder andere Sticktrick nicht entgangen sein! Auch darin war er ein Meister und viele dieser Showelemente werden bis heute von den meisten Drummer verwendet!

Nicht unerwähnt sollten auch die berühmeten Drumbattles bleiben, die sich Krupa gerne mit den Topdrummern seiner Zeit lieferte! Wobei das Wort Battle eigentlich fehl am Platze ist! Denn es ging dabei eigentlich eher um eine gemeinsame, möglichst spektakuläre, Drumperformance! Und nicht darum sich gegenseitig  aus zu stechen! Ein schönes Beispiel findet ihr hier mit Buddy Rich und Sammy Davis jr. als Partner!

Ich hoffe ihr begreifft langsam, wie wichtig Gene Krupa für uns Drummer war! Mehr Infos zu seinem Leben und künstlerischem Schaffen findet ihr auf Wikipedia und auf Drummerworld.com!

Schaut mal rein! ES LOHNT SICH! 🙂

Viel Spass dabei! LG, Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen