skip to Main Content

Moving Accents mit drei Noten (Kurzversion)

Hallo zusammen, Moving Accents mit drei Noten, darum geht es in der heutigen Lesson! Zu diesem Thema habe ich ja schon einiges veröffentlicht. Unter anderem eine Lesson mit jeweils einem und mit zwei Akzenten. Die heutige Lesson ist somit die logische Fortsetzung der vorherigen Lessons. Da wir auch hier mit 16-tel Noten als Unterteilungsebene arbeiten, liegt es nahe, diese Permutation mit einer, mit zwei und nun auch mit drei Noten durchzuführen. Hier noch mal eine sehr schöne und vor allem leicht verständliche Erklärung, was es mit diesem Prinzip auf sich hat.  Aber was hat es damit genau auf sich?

Warum die Moving Accents mit drei Noten üben?

Wie ich schon schrieb, ist es einfach logisch diese Übung mit drei Noten zu machen. Denn bei vier 16-tel Noten pro 4-tel Note kommen wir so nach und nach zu allen möglichen rhythmischen Variationen. In einer Früheren Lesson hab ich das ja schon mal erklärt. Es geht darum alle grundsätzlichen Möglichkeiten in 16-tel Noten zu erfassen und zu üben. So hat man alles im Prinzip schon mal gesehen und gespielt. Zudem kann man die einzelnen Varianten auch zu einer Kombinationsübung zusammen fügen. So arbeitet man auch an seiner Flexibilität und dem Timing. Es ist eben eine Grundlagenübung von unschätzbarem Wert.

War es das jetzt mit den Moving Accents mit drei Noten?

Vielleicht wird sich der ein oder andere denken: NA HOFFENTLICH! Ja, ich gebe es ja zu. Es sind halt eher technische Übungen. Aber nur die Ruhe bewahren! Die Auflösung kommt schon noch. Denn ich mache ja nichts ohne Plan! Dazu müssen wir aber erst noch die Möglichkeiten in ternärer Unterteilung anschauen. Es wird also noch eine Lesson geben, die sich mit den Moving Accents in Triolen beschäftigen wird. Danach gibt es noch eine Zusammenfassung und eine abschließende Lesson in der ich einige Ideen und weiterführende Konzepte zeigen werde.

Aber keine Angst, es gibt ja immer im Wechsel ein anderes Thema. Meistens ein Groove Tutorial. So wird all die Technik und Theorie etwas aufgelockert und die Moving Accents mit drei Noten setzen sich so auch besser. Sofern du natürlich die Übung regelmäßig übst. Wie das nun genau geht, erfährst du in dieser Kurzversion. Da zeige ich dir die Übung auf der Snare. In der Abo-Version übertrage ich das noch auf die Bassdrum und füge es in ein HiHat/Snare Ostinato ein.

ANMELDEN LOHNT SICH ALSO!

Viel Spaß mit dieser Lesson und nicht vergessen…

START DRUMMING! LG, Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top