Überspringen zu Hauptinhalt
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Simple Minds – Don´t you – Groove Tutorial (Kurzversion)

Hallo zusammen, diese Woche geht es um die Simple Minds Don´t you. Auch hier hadelt es sich um ein Groove Tutorial auf Mitgliederwunsch. Es handelt sich bei diesem Song um einen typischen Verteretet der Pop & Rock Musik der frühen 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Zur Form des Songs erzähle ich im Video näheres. Zunächst solölten wir aber etwas genauer auf die Bandgeschichte eingen. Für all jene, denen diese Band nicht ganz so bekannt ist.

 

Fast 40 Jahre Simple Minds

 

Die Simple Minds gründeten sich im Jahre 1978 um den Sänger Jim Kerr in Glasgow. Ursprünglich kam die Band aus der Punkszene und etwickelte ihren Stil schnell in Richtung des damal aufkommendern  New Wave. In den frühen 80er Jahren richtete man sich musikalisch jedoch immer mehr in richtung Mainstream Pop & Rock.  Nach anfänglichen Erfolge stellt der Song Don´t you (forget about me), so der ganze Titel, den internationalen Durchbruch dar. Der Song erreichte 1985 Platz eins in den USA. Dieser Erfolg hing auch damit zusammen, das es sich bei diesem Song um ein Stück des Filmsoundtracks zu dem Film „Der Frühstücksclub“ handelte. Die Band feierte internationale Erfolge und hatte genau so viele Umbrüche und Personalwechsel zu bewältigen. Am Schlagzeug sitzt, mit Unterbrechungen, der britische Schlagzeuger Mel Gaynor. Die Band existiert nun schon seint fast 40 Jahren und ist immer noch aktiv.

 

Die Simple Minds und der Song Don´t you

 

Jede erfolgreiche Band hat einen oder mehrere Songs, die man mit ihr in Verbindung bringt. Für die Simple Minds ist das ohne Frage der Song Don´t you (forget about me). Aus Sicht von uns Schlagzeugern ist der Song nicht allzu komplex. Durch alle Formteile wird meistens ein zweitaktiger Groove gespielt. Die Fill-Ins sind eher einfach gehalten. Das Intro baut auf einer Riff-Phrase auf die am Schlagzeug mitgespielt wird. Wobei der Groove durch aus seine Herrausforderungen vor allem in der Bassdrum hat. Das Tempo kann mit ca. 110 BPM als moderat gelten. In dieser  Kurzversion zeige ich dir den zweitaktigen Groove. In der Vollversion auf meinem KOSTENLOSEN Mitgliederbereich, gibt es dann noch ein Variation des zweiten Taktes und das Intro, Note für Note ausnotiert und zum Download.

ANMELDEN LOHNT SICH!

Ich hoffe du hast auch mit diesem Groove Tutorial viel Freude. Du siehst also, wünschen hilft tatsächlich. Übernächst Woche wird schon ein weiteres Groove Tutorial erscheinen. Es wird um den Mötley Crüe Song „Wild Side“ gehen. Solltest du auch mal einen Wunsch dieser Art haben, kannst du diesen gerne in die Kommentare schreiben oder es mich per E-Mail wissen lassen. Nächste Woche gibt es zunächst eine andere Lesson. So bleibt es hier abwechslungsreich.

Bis dahin wünsche ich dir viel Spaß mit dieser Lesson und nicht vergessen…

START DRUMMIMG! LG, Jürgen

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen