Überspringen zu Hauptinhalt

Komplexere 8-tel/16-tel Grooves (Kurzversion)

Hallo und willkommen zu dieser Lesson, in der ich dir ein paar komplexere 8-tel/16-tel Grooves zeigen möchte. Diese Lesson ist eine Fortsetzung zu dieser Lesson, die ich vor kurzem veröffentlicht haben. Den Inhalt dieser ersten Lesson solltest du beherrschen, bevor du diese Lesson hier angehst. Den heute wird es deutlich anspruchsvoller. Zumindest für den Einsteiger. Wobei solche Sachen auch bei mir etwas Übung erfordern.

Warum komplexere 8-tel/16-tel Grooves Übung erfordern.

Nun, das liegt daran, dass wir solche Kombinationen doch seltener im Alltag einsetzen. Das liegt ja eigentlich auch auf der Hand. Dinge die wir ständig verwenden beherrschen wir aus dem Eff Eff. In Gegenzug haben wir bei Dinge, die uns seltener begegnen, unsere liebe Mühe. Zudem haben wir alle unsere Vorlieben. Bei mir liegen die klar im Jazz, Blues und in letzter Zeit auch vermehrt im Country. Und natürlich liebe ich es zu improvisieren. Deswegen bevorzuge ich auch freiere Musikformen, um den Begriff Free Jazz zu vermeiden. Das ist übrigen bei allen Drummern so. Auch bei Weltklasse Drummer. Denn auch die haben Dinge, die sie nicht so sehr mögen. Sie kochen auch nur mit Wasser!

Warum sollte ich dann diese komplexeren 8-tel/16-tel Grooves üben?

Wie ich schon in der ersten Lesson zu diesem Thema erwähnte, habe ich vor nach und nach auch Groove Tutorials und Lessons für Fortgeschrittene zu veröffentlichen. Damit diese Lessons besser und leichter von der Hand gehen, bereite ich dich darauf mit entsprechenden Übungen vor. Dabei geht es vor allem um Unabhängigkeit und komplizierter Rhythmen. So auch in dieser Lesson hier. Wir haben es nun mit Rhythmen zu tun, die zum Teil gegenläufig sind. Ein weitere Schwierigkeitsgrad liegt darin, die Übungen am Stück nacheinander spielen zu können. Das ist mit Sicherheit nicht ganz einfach und wird einiges an Übung erfordern. Wie du aber im Video sehen kannst, ist es auch nicht unmöglich.

Komplexere 8-tel/16-tel Grooves sind eine schöne Herausforderung!

Du wirst sehen, mit etwas Ausdauer werden auch diese Grooves in nicht allzu ferner Zukunft für dich leicht zu spielen sein. So bist du auch bestens für die kommenden Lessons gerüstet. Hier in der Kurzversion zeige ich dir die Bassdrumfiguren in Kombination mit dem Ostinato 1. In der Vollversion gibt es noch zwei Check-Patter und eine weitere Kombinationsübung mit dem Ostinato 2, dass noch mal etwas anspruchsvoller ist. Die Noten zu dieser Lesson findest du da natürlich auch.

ANMELDEN LOHNT SICH ALSO!

Viel Spaß mit dieser Lesson und nicht vergessen…

START DRUMMING! LG, Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen