Überspringen zu Hauptinhalt
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rock `n`Roll / Surfsound (Kurzversion)

Hallo zusammen,

diese Woche zeige ich dir drei Groove die man im Surfsound so verwenden kann. Surfsund oder Surfmusik wie der Stil auch genannt wird, ist eine Unterart des Rock ´n´Roll. Dieser Stil entstand in den späten 50er und frühen 60er Jahren. Die bekanntesten Vertreter dieser Musik sind die Beach Boys und der Gitarrist Dick Dale. Der ein oder ander wird vor allem das Beispiel zu Dick Dale aus dem Film Pulp Fiction von Quentin Tarantino. Der Erfolg des Fimes brachte Dick Dale zurück an die Öffentlichkeit, nachdem man seine Musik schon fast vergessen hatte.

Warum heißt das Surfsound?

Ganz einfach, es war eben die Musik die in den frühen 60er Jahren in Kalifornien von der Surfcommunity gehört wurde. Insbesondere das Image der Beach Boys trug zu dieser Assoziation bei. Charakteristisch für den Surfsound sind meist clean gespielte Gitarrenriffs die mit Hall und Tremoloeffekten versehen wurden. Dieser Sound ist untrennbar mit der Fender Stratocaster und den Amps, die Leo Fender dazu baute, verbunden. Aber hier soll es ja ums Schlagzeug gehen. 😉

Der Drumsound im Sourfsound!

Der Drumsound war etwas trockener als im Jazz. Die HiHat wurde meist binär und leicht verwaschen gespielt. Dies erzeugte einen nach vorne treibenden Sound. Die Songs verbreiteten in der Regel einfach gute Laune und machten Spaß. Um es kurz zu machen, die ideale Party Musik, nicht nur am Strand! 🙂

In dieser Kurzversion zeige ich dir den Basis-Groove. In der Vollversion zu dieser Lesson auf meinem KOSTENLOSEN Mitgliederbereich zeige ich noch zwei weitere Grooves. Da findest du auch die Noten zum Download. Zur Anmeldung geht es hier!

ES LOHNT SICH! 😉

Ich wünsch dir viel Spaß mit dieser Lesson, bis nächste Woche und nicht vergessen

START DRUMMING! LG, Jürgen.

Hier kannst du mich auf Patreon unterstützen!

Zur Facebook-Firmenseite geht es hier und zur Gruppenseite gelangst du über diesen Link.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen