Überspringen zu Hauptinhalt

Rudiments – Die Ruffs

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Hallo und herzlich willkommen zur aktuellen Lesson of the Week. Diese Woche beginne ich eine kleine Serie über die Rudiments. Da gibt es ja zwei Listen. Die erste und ältere die der 26 Standard American Drum Rudiments, die ca.1935 erstmals von der NARD (National Asociation of Rudimental Drumming ) festgelegt wurde. Die Zweite Liste beinhaltet die 40 International Drum Rudiments der PAS ( Percussive Art Society )

Ich selbst verwende eine abgewandelte Liste, die sich mit einigen Ausnahmen eher an die 26 Standard American Rudiments anlehnt. Nach und nach werde ich in den kommenden Lessons die einzelnen Rudimentgruppen vorstellen. Beginen möchte ich heute mit den Ruffs. Und hier weiche ich schon mal von beiden Listen ab, denn ich verwende hier nicht nur den 4er und 7er Ruff sondern auch noch 3er, 5er und 9er Ruff. Ich finde das fürs Schlagzeug wichtig, weil diese Figuren sehr häufig in Fill-Ins wieder finden und auch sonst immer wieder vorkommen. In der PAS Liste werden diese Figuren auch als Single Strokes bezeichnet. Als Vorbereitung solltet ihr euch auch meine Beiträge zum Rückprallschlag und zum Single Stroke Roll ansehen. Nun aber zu den Rudiments.

Der Three Stroke Ruff

Der Four Stroke Ruff

Der Five Stroke Ruff

Der Seven Stroke Ruff

Der Nine Stroke Ruff

Übe zunächst jede Figur bis du sie sicher beherrschst. Di Figuren werden immer abwechselnd mit rechter und linker Hand beginnend geübt. Diese Vorgehensweise sorgt für eine Angleichung von rechter und linker Hand. Später übt man die Figuren immer kontinuierlich von langsam nach schnell und wieder zurück.

Den Rest erkläre ich im Video. Nächste Woche geht ́s mit den Rolls weiter. 🙂

Viel Spaß mit den Ruffs und nicht vergessen…

START DRUMMING! 🙂  LG, Jürgen.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen