Überspringen zu Hauptinhalt

Startdrumming.de geht in You Tube Sommerpause!

Hallo und willkommen auf Startdrumming.de zu diesem Infobeitrag zur You Tube Sommerpause! Nach mehr als drei Jahren, in denen ich ohne Unterbrechung jede Woche eine neue Kurzversion der Lesson of the Week veröffentlicht habe, gehe ich nun in eine You Tube Sommerpause.

Wann beginnt die You Tube Sommerpause?

Die Sommerpause hat bereits am 1. Juli begonnen. Deswegen siehst du hier keine Kurzversion, sondern diese Info Video.

Wie lange geht die You tube Sommerpause?

Die Sommerpause wird bis Mitte September andauern. Danach wird es aber nicht wie gewohnt weiter gehen, denn ich werde meine You Tube Kanal und damit auch meinen Vlog neu ausrichten.

Wie geht es nach der You Tube Sommerpause genau weiter?

Ab Mitte September wird es keine Kurzversionen mehr der Lesson of the Week geben. Zum einen, weil diese Kurzversionen natürlich die Abo-Versionen etwas verwässern. Der Nutzer, der mein Abo gebucht hat, hat meiner Meinung nach ein Recht auf exklusive Lessons. Zudem gab es vor allem auf meinem You Tube Kanal kritische Kommentare zu den Kurzversionen. Manch einer empfand dies als irreführend. Das war es natürlich nicht, da ich immer in jedem Titel den Hinweis Kurzversion mit angab. Das heißt jetzt aber nicht, dass es auf You Tube und auf meiner Webseite keine Free Lessons mehr geben wird. Es wird zwar weniger Lessons geben, aber die Lessons, die ich hier veröffentliche werden exklusiv für You Tube und meine Fee Lessons produziert sein. Es wird da also keine Überschneidungen mehr geben. Zudem möchte ich auch die Themenfelder erweitern.

Welche Tehmen wird es nach der You Tube Sommerpause neu geben?

Es wird z.B. eine umfangreiche Serie zum Thema E-Drums geben. Da gibt es immer wieder Fragen zu und ein starkes Interesse. Auch werde ich mehr Hintergründe zu den unterschiedlichsten schlagzeug- und musikrelevante Themen beleuchten. Analysen zu den Wirkungen von bestimmten Grooves, Songs oder den Einfluss den bestimmte Musiker bzw. Bands auf die Musikwelt haben, wird es auch geben. Es soll einfach noch mehr Vielfalt geben. Zum einen damit mein You Tube Kanal hoffentlich etwas schneller wächst und zum andern, damit es mir und dir nicht langweilig wird.

Nach mehr als drei Jahren ohne wesentliche Änderungen wird es höchste Zeit etwas zu ändern und Neues auszuprobieren. In begrenztem Maß wird es auch den ein oder andern Vlog geben. Du kannst mir auch sehr gerne in den Kommentaren die Themen-Wünsche mit teilen. Ich bin gerne bereit diese Wünsche aufzunehmen. Im Video erzähle ich noch einiges mehr zu den geplanten Veränderungen. Um die nun anstehende Pause zu überbrücken, empfehle ich dir eine meiner über 300 Free Lessons nochmal anzuschauen. Wenn du dich zu meinem Newsletter anmeldest, erhältst du jede Woche eine Empfehlung von mir.

Zudem geht es im Abo zur Lesson of the Week ganz normal weiter. Da erscheint auch in der  Sommerpause jede Woche eine neue Lesson of the Week und eine Lesson in der Practice Time!

ANMELDEN LOHT SICH!

Jetzt wünsche ich dir erst einmal einen schönen Sommer und ich hoffe wir sehen uns im September wieder! Viel Spaß beim Trommeln und nicht vergessen…

START DRUMMING! LG, Jürgen

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Hallo Jürgen,
    ich habe mir gerade deinen Newsletter und somit dein Video zur Sommerpause
    angesehen.
    Du hast viel vor und deine Ideen hören sich interessant und vielversprechend an.
    An dem Thema E-Drums bin ich auch sehr interessiert. Ich habe das TD-30 und
    spiele immer noch auf den Werkseinstellungen und hoffe, daß ich deine
    Erklärungen auch auf mein Set anwenden kann, um endlich mal eine eigene super
    klingende Einstellung hinzukriegen.
    Ich habe bei dir ja auch eine Sommerpause im ABO einlegen müssen, mir wird es
    nicht langweilig, weil ich mich noch durch deinen Kurs 2 kämpfe. Ich freue mich auf den Herbst, wo ich mich wieder bei dir anmelden kann.
    Liebe Grüße bis dahin und weiterhin gute Ideen
    Doris

    1. Hallo Doris,

      ja die PAuse ist für mich wirklich nötig. Langweilig wird es mir nicht werden. Das TD-30 ist etwas anders aber nicht grundlegend anders aufgebaut als das TD-50. Somit lässt sich vieles, gerade was das Editieren von Sets angeht, auch aufs TD-30 übertragen. Es ist ja immerhin der der Flaggschiff-Vorgänger und bildet somit die Basis fürs TD-50. Zudem kann man ja bei beiden Sets Samples über eine DAW per Midi ansteuern. Dazu werde ich mit Sicherheit ein Video machen. Das dürfte nicht nur dich interessieren.

      LG, Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen