Überspringen zu Hauptinhalt

Die Sommerpause ist vorbei! – Wie geht es weiter?

Hallo und willkommen zurück auf Startdrumming.de und zu dieser Frag: Wie geht es weiter? Meine Sommerpause ist nun vorbei und du fragst dich mit Sicherheit, was ich die letzten zweieinhalb Monate getan habe. Nun, das will ich dir gerne erzählen.

Wie geht es weiter mit dem Blog und YouTube?

Nein, ich habe in der Sommerpause nicht nur Urlaub gemacht. Eigentlich hatte ich keinen richtigen Urlaub. Um genau zu sein habe ich durchgearbeitet. Das ist allerdings eher normal, weil selbst und ständig! Ich gebe zu, dass es etwas entspannter war, da weniger Videos zur Veröffentlichung vorbereiten musste. Diese Zeit habe ich aber dazu genutzt einige Änderungen vorzunehmen. Ich habe zum einen meinen Unterrichtsraum auf die Videoproduktion hin optimiert. Da hieß es Kabelkanäle zu legen. Meine Logolampe hängt endlich an der Wand und etwas Hardware habe ich auch neu hinzubekommen. Das ermöglicht mir neue und flexiblere Blickwinkel für die Kameras. So kann ich jetzt auch Tutorial zum TD-50 Drum Modul machen. Womit wir bei den inhaltlichen Änderung angekommen wären.

Wie geht es weiter in puncto Themen?

ES wird ab jetzt deutlich mehr zum Thema E-Drums geben. Es werden allgemeine Fragen dazu behandelt werden. Aber auch spezielle Tutorial zum Roland TD-50 wird es geben. Das erste Video dazu kommt schon am Montag. Da startet nämlich eine neue Reihe zu den Drum Sets des TD-50. Ich werde jeder vorprogrammierte Drum Set im Detail vorstellen. Diese Videos ab jetzt immer montags auf meinem YouTube Kanal und natürlich auch hier im Blog. Damit das nicht so einseitig wird, werde ich auch noch immer wieder Videos und Beiträge zu allgemeineren Themen rund ums Schlagzeug spielen und Schlagzeug lernen veröffentlichen. Der Blickwinkel eines Schlagzeuglehrers ist ja ein anderer und eventuell auch für dich interessant. Warum mache ich bestimmte Dinge so und nicht anders? Wie stehe ich zu diesem oder jenem Trend? Gerne beantworte ich auch deine Fragen. Falls du also Dinge hast, die dir unter den Nägeln brennen, scheue dich nicht dies an mich zu richten.

Wie geht es weiter mit den Free Lessons?

Die wird es natürlich auch weiterhin geben. Nur, wird es nicht mehr jede Woche eine kostenlose Lesson geben können. Warum dies? Nun, es gab in den vergangenen Monaten immer wieder Kritik an meinen Kurzversionen. Diese kam vor allem von meinem YouTube Abonnenten. Und da ich auf meine Abonnenten gerne höre, habe ich das nun geändert. Es wird ab sofort einmal im Monat eine Free Lesson inkl. Noten zum Download geben. Natürlich nicht nur auf YouTube, sondern auch hier. Warum nur noch eine Lesson im Monat? Ganz einfach, weil mehr Lessons zum einen meine Lesson of the Week entwerten würde und zum andern hätte ich auch gar nicht die Zeit auf Dauer zwei komplette Lessons in der Woche bereitzustellen. Dafür ist diese eine Lesson exklusiv und wird sich nicht mehr mit denen der Lesson of the Week überschneiden.

Das wären nun alle Neuigkeiten gewesen. Ich hoffe die Änderungen treffen deine Zustimmung. Willst du keinen meiner Beiträge und auch die Free Lessons verpassen, empfehle ich dir meinen Newsletter zu abonnieren. Ansonsten geht es nächste Woche mit einem Beitrag über meine Lieblings-Drum Sounds im TD-50 Drum Modul.

Bis Dahin wünsche ich dir Viel Spaß beim Schalgzeug spielen und nicht vergessen…

START DRUMMING! LG, Jürgen

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare
  1. Hallo Jürgen,

    ich bin schon sehr neugierig auf Deine Videos zum TD-50.
    Das Du Deine Arbeit auch entlohnt bekommen möchtest und die Free Lessons reduzierst finde ich völlig in Ordnung… ich bin ja ohnehin Abonnent 😉

    Weiter so!

    Gruß
    Gerhard

  2. Hallo Jürgen,
    ich freue mich,dass du Beiträge zu e-drums veröffentlichst. Da ich das
    Vorgängermodell TD 30 habe -wie vielleicht auch andere Abonnementteilnehmer- , wäre für mich interresant, wenn du auch darauf eingehen könntest.
    (Unterschied zwischen TD 30 TD 50 und wie kann man deine Beiträge auf TD30 umwandeln)
    Liebe Grüsse von
    Hanspeter

    1. Hallo Hanspeter,

      ja da kann ich mal was zu recherchieren. Ich habe leider keinen Zugriff auf ein TD-30 Modul. Ich sollt aber genügend Informationen im Netz darüber finden. Was das Modelling an geht, hat das TD-30 ähnliche Funktionen. Nur sind halt deren Umfang underscheidlich ausgeprägt. Der Unterschied bei den beiden Modulen liegt in der Sensortechnik bzw. in der Signalverarbeitung und dem Sound Processing.

      Liebe Grüße

      Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen