skip to Main Content

Straight Outta Time – John Hiatt – Groove Tutorial (Kurzversion)

Hallo zusammen, in dieser Lesson geht es um den Song Straight Outta Time von John Hiatt. Der Song ist nicht sehr schwer zu spielen. Zudem ist er auch mit 65 BPM recht langsam. Also ideal für den (Wieder) Einsteiger am Schlagzeug. Dieses Groove Tutorial gehört auch wieder zu meiner kleinen Reihe über Songs aus meinem Unterrichtsalltag. Ich verwende einige Songs des amerikanischen Songwriters. Grund genug sich einmal etwas näher mit dem Mann zu beschäftigen.

John Hiattmusikalische Anfänge

Er stammt aus Indianapolis und ist schon sehr lange im Musikgeschäft. Erste Erfolge hatte er im Jahr 1974 mit der Band Three Dog Night. Im selben Jahr erschien auch sein erstes Album unter eigenem Namen. Leider waren dieses und auch die nachfolgenden Alben nur mäßig erfolgreich. So wechselten die Labels und es wurden weitere Alben aufgenommen. Es war ein ständiges auf und ab. Der kommerzielle Durchbruch blieb bis heute jedoch aus. In all den Jahren wurde aber seine Songs immer besser. Das merkten auch andere Künstler. So wurden seine Songs von Künstlern wie Bonnie Raitt, Rosanne Cash oder Buddy Guy gecovert. Sehr viel kennen die Songs nur in der Interpretation und wissen meistens nicht von wem sie eigentlich stammen. Das dürfte z.B. bei dem Song Feels Like Rain der Fall sein. Es wurde sehr erfolgreich von Buddy Guy adaptiert. Es gibt aber auch eigene Erfolge zu verbuchen.

John HiattHave a little faith in me

Da wäre der Song Have a little faith in me zu nennen. Dieser Song dürfte wohl der bekannteste von John Hiatt sein. Er erschien auf dem 1987er Album Bring the Family. Es dürfte auch der meist gecoverte Song sein. Eine der schönsten Interpretationen stammen von der norwegischen Jazzsängerin Solveig Slettahjell. Musikalisch gehört John Hiatt somit durchaus zu den einflussreichen und auch erfolgreichen Songwritern. Der Glaube an sich und seine Kunst hat er jedenfalls nicht verloren. Gerade erschien das dreiundzwanzigste Studioalbum. Und da er seit Anbeginn seiner Laufbahn ein Gibson J-45 spielt, ehrte ihn der Hersteller mit einem Signatur Modell. Hier in dieser Lesson zeige ich dir den Basis Groove. In der Abo-Version gibt es dann noch das eine oder andere Fill-In und natürlich die komplette Transkription des Drum Parts.

ANMELDEN LOHNT SICH!

Viel Spaß mit dieser Lesson und nicht vergessen…

START DRUMMING! LG, Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top