skip to Main Content

Interessante 4-tel Grooves (Kurzversion)

Hallo zusammen, in dieser Lesson zeige ich dir ein paar interessante 4-tel Grooves. In meiner nun schon beinahe zwanzigjährigen Lehrtätigkeit ist mir immer wieder aufgefallen, dass viele Schüler 4-tel Grooves eher stiefmütterlich behandeln. Irgendwie fallen diese Grooves etwas hinter den 8-tel und 16-tel Grooves zurück. Dabei sollten doch gerade 4-tel Grooves besonders gut beherrscht werden. Warum ist das so?

4-tel Grooves und der Grundpuls

Da wir uns ja überwiegend im 4/4 Takt bewegen, handelt es sich immerhin um die Grundpulsebene. Schaut man in ein paar Schlagzeuglehrbücher für Anfänger, so wird da sehr oft zuerst mit 8-tel Grooves begonnen. Aus musikalischer Sicht ist das auch durchaus schlüssig. 8-tel Grooves werden einfach am häufigsten gespielt. Da liegt es doch nahe auch mit den 8-tel Noten zu beginnen, oder nicht? Ich finde das nicht und das aus zwei Gründen!

4-tel Grooves sind die Basis

Schauen wir uns mal die Notenpyramide an. Da sieht man sehr deutlich, dass die 4-tel Noten vor den 8-tel Noten kommen. Vor den 4-tel Noten kommen nur noch halbe und ganze Noten. Damit kann man ehr schlecht Grooves bauen. Somit ist es doch logisch, dass man mit den 4-tel Noten Grooves beginnt. Der zweite Grund geht noch etwas tiefer. Verwendet man das Timing by Motion Konzept, ist es nämlich noch viel klarer, dass man sich zuerst mit den 4-tel Grooves beschäftigen sollte. Schau dir diese Lesson dazu an. Bewertungstechnisch bauen die 8-tel Noten auf den 4-tel Noten auf. Aus diesem Blickwinkel betrachtet wird bei den meisten Lehrbüchern der erste Schritt vor dem zweiten gemacht. Aus diesem Grund starte ich in meinem Free-E-Book auch mit den 4-tel Grooves und der dazugehörigen Bewegung. Das war jetzt aber sehr technisch. Wie sieht es den musikalisch aus?

4-tel Grooves sind universell!

Schaut man sich nur den einfachsten 4-tel Groove an und achtet darauf wo dieser überall verwendet wird, wirst du überraschst sein, wo dieser über all verwendet wird. Vom Heavy Metal bis zum Country ist alles dabei. Gut der Groove ist jetzt nun wirklich nicht schwierig und vielleicht liegt es auch genau daran, das 4-tel Groove unterschätzt werden. In dieser Kurzversion zeige ich dir zwei interessante 4-tel Grooves. In der Vollversion auf meinem Mitgliederbereich findest du noch drei weitere Grooves. Da gibt es auch die Noten zu dieser Lesson als Download.

ANMELDEN LOHNT SICH!

Ich wünsch dir jetz viel Spaß mit dieser Lesson und nicht vergessen…

START DRUMMING! LG, Jürgen

Unterstütze meine Arbeit!

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen