skip to Main Content

Drum Lick mit Paradiddles (Kurzversion)

Hallo zusammen, in dieser Lesson zeig ich dir ein Drum Lick mit Paradiddles. Nicht schon wieder!, wird jetzt der ein oder ander sagen. Ja, ich gebe es zu. Die Paradiddles kommen sehr oft bei mir vor. Das liegt aber lediglich daran, dass die Paradiddles nun mal zu den wichtigsten Rudiments gehören. Sie sind gerade für uns Schlagzeuger sehr attraktiv. Sehr oft bilden sie auch die Basis für Drum Licks. Darum soll es heute ja gehen. Aber warum sind die Paradiddles so beliebt?

Darum sind Drum Lick mit Paradiddles so beliebt!

Nun, das liegt zum einen an der symmetrischen Struktur der Paraddidles und zum anderen auch an ihrem interessanten Klang. Paradiddles klingen einfach von Natur aus sehr lebendig. Zudem kann man den Handsatz auch noch permutieren, sprich die Figur an einer anderen Stelle des Handsatzes beginne zu spielen. Du findest alle Permutationen zum Singel Paradidedle auf Seite 1 der Stick Control ab Übung 6. Zu dem Buch habe ich ja auch schon die ein oder andere Lesson gemacht. Es ist jedoch nicht immer notwendig die Figur in Gänze zu spielen. Genau wie im heutigen Beispiel werden Paradiddles auch sehr oft aufgebrochen verwendet. Was heißt das genau?

Drum Licks mit Paradiddles in aufgebrochener Form

Nehmen wir den Single Pardiddle als Beispiel. Der Handsatz lautet RLRR LRLL. Jetzt brechen wir den Handsatz auf und nehmen nur noch die erste Hälfte des Handsatzes. Das könnte dann so aussehen: RLRR L. Diese Figur verwende ich persönlich sehr oft. Unter anderem bildet sie auch die Basis für dieses Drum Lick. Im heutigen Beispiel hänge ich jedoch noch einen Doppelschlag in der rechten Hand und einen linken Einzelschlag an. Diese Figur findest du genau so in der Stick Control als Übung 33. Ein Erwerb dieses Buches lohnt sich also wirklich! In dieser Kurzversion zeige ich dir die Basisfigur für diese Drum Lick in 16-tel Noten und 6-tolen auf der Snare, sowie der Verteilung auf den Toms. In der Vollversion im Abo zur Lesson of the Week zeige ich dir die Verteilung noch in 6-tolen und drei Anwendungen mit Grooves von dem eines ein Over the barline Fill-In ist. Die Noten zum Download gibt es da sowieso.

ANMELDEN LOHNT SICH!

Viel Spaß mit dieser Lesson und nicht vergessen…

START DRUMMING! LG, Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top