Überspringen zu Hauptinhalt

Drei halbtaktige Fill-Ins

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Hallo und willkommen zur ersten Lesson of the Week im Jahr 2017. Ich hoffe du bist gut über die Feiertage gekommen. :-)

In den vorangegangenen Lessons ging es ja vornehmlich um Grooves. Aus diesem Grund zeige ich dir heute zum Ausgleich mal wieder drei halbtaktige Fill-Ins. Dazu habe ich schon mal eine Lesson veröffentlicht. Falls du sie noch nicht kennst, schau sie dir doch mal an. Du kannst die heutige Lesson gerne als Fortsetzung dieser Lesson betrachten. :-)

Nun aber zu den Fill-Ins. Eigentlich sind es fünf Fill-Ins, die ich dir heute zeige. Denn ich habe zu jedem Fill-In, mit Ausnahme des letzten Fill-Ins, noch eine Variation dazu gepackt. ;-) Hier siehst du das erste Pärchen.

Hier spiele ich 16-tel Noten auf der Zählzeit „3“ und 8-tel Noten auf der Zählzeit „4“. Die 16-tel werden auf der Snare gespielt. Die beiden Achtelnoten werden im ersten Beispiel auf den Toms 2 und 1 verteilt. In der Variation ändert sich lediglich die Verteilung der 8-tel Noten. Die 8-tel Note auf der Zählzeit auf „4“ wird hier auf dem Floor Tom bzw. Tom 3 gespielt. Zur Übung und um den Handsatz zu verinnerlichen, kannst du diese und auch die folgenden Figuren zunächst nur auf der Snare üben. Die Viertelnoten auf der Bassdrum, die du im ersten Beispiel notiert siehst, kannst du auch weg lassen. Man tut sich aber am Anfang mit ihnen leichter. In den folgenden Beispielen lasse ich sie der Übersichtlichkeit wegen weg. Nun aber zum nächsten Fill-In.

Hier werden die 16-tel Noten auf den Toms gespielt und die 8-tel Noten auf der Snare. Auch der Handsatz ändert sich von abwechselnd Rechts Links hin zu Doppelschlägen bei den 16-tel Noten. Die Achtelnoten werden weiterhin abwechselnd Rechts Links gespielt. In der ersten Variante werden die rechten Doppelschläge auf dem Tom 2 und die linken auf dem Tom 1 gespielt. Bei der zweiten Variante wechselt der rechte Doppelschlag aufs Tom 3. Weiter geht es mit dem dritten Fill-In.

Hier kommt wieder einmal ein halber Single Paradiddle zum Einsatz. Dadurch wechselt der Handsatz nach den 16-tel Noten von rechts nach linksführend. Der Handsatz lautet also RLRR L R. Die Die Die 16-tel werden hier wieder auf der Snare gespielt. Die 8tel Noten werden auf den Toms 1 und 3 gespielt. Natürlich kannst du die hier verwendeten Handsätze auch anders verteilen. Sei kreativ! :-)

Hast du die Fill-Ins für sich geübt, solltest du diese natürlich mit Grooves kombinieren. Hier eine zweitaktige Phrase mit einem einfachen Groove und dem ersten Fill-In als Beispiel.

Alle weiteren Fill-Ins habe ich nun als eintaktige Übungen notiert. Du kannst diese aber gerne weiterhin in zweitaktigen Phrasen üben.

Wie schon gesagt, kannst du gerne kreativ sein und die Fill-Ins abwandeln. Auch der hier verwendete Groove kann durch jeden dir bekannten Groove ersetzt werden. Und das war es auch schon wieder. Alles weiter hierzu erkläre ich im Video.

Ich wünsch dir viel Spaß und ein gutes gesundes und erfolgreiches Jahr 2017! Bis nächste Woche und nicht vergessen…

START DRUMMING! LG, Jürgen :-)

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen