Überspringen zu Hauptinhalt

Roland TD-50 Drum Sets – #03 Studio B

Hallo uns willkommen zu diesem Beitrag über das Studio B Drum Set aus dem Roland TD-50 Drum Modul. Was heißt den nun Studio B genau? Nun, wer sich etwas mit den Vorlieben der Studiodrummer vergangener Tage auskennt, kommt schnell auf den Gedanken, dass es sich hier um ein Schlagzeug aus Birke handeln könnte. Ob dem wirklich so ist, erfährst du jetzt.

Ist das Studio B ein Birkenholzklang?

Um es gleich vorweg zu nehmen, nein ist es nicht! Was ist es dann? Nun, im Video zeige ich die Komponenten. Es handelt sich hauptsächlich um ein 60er RoundBadge Sample mit der Jarrah Ply Snare. Zu diesem Snare-Sample erfährst du in diesem Beitrag mehr. Der Kenner weiß, das Gretsch RoundBadge Sets aus einem Mischkessel aus Ahorn und Gumwood bestanden. Es kame auch Ahorn/Pappel Kombinationen zum Einsatz, da diese Kombination bis in die 50er und 60er Jahre hinein der Standard im Trommelbau waren. Wie komme ich dann auf Birke?

Das Studio B bildet den Birkenklang nur nach!

Ganz einfach, weil es so klingt. Birke war in den 80er und 90er Jahren das Holz der Wahl für Studioanwendungen, da es einen etwas trockeneren und kompakteren Sound produziert. Ahorn wurde eher im Liveeinsatz verwendet. Damals gab es deshalb oft die gedankliche Einteilung in Studioschlagzeuge, die oft aus Birke waren und Livesets aus Ahorn. Ahorn klingt weicher voller und etwas wärmer, als Birke. Deshalb erachtete man es als ideales Material für Konzerte. Nicht ganz unschuldig war da das Yamaha 9000 Schlagzeug. Das war aus Birke und wurde unter anderem von Studiogrößen wie Steve Gadd oder Curt Cress gespielt. Zudem hatte es den Zusatz Recording Custom. Diesen Klang hat man in dem hier vorgestellten Sound beim Programmieren im Hinterkopf. Zumindest klingt für mich das Ergebnis danach.

Wie klingt das Studio B?

Nun für mich klinge es wie ein passables Studio Set. Ob das jetzt wirklich Birke vom Klang her ist, kann ich gar nicht genau sagen, da ich selbst bisher nur Ahorn und Buche Sets besessen habe. Natürlich habe ich auch mal ein Birke-Set angespielt. Und der Grundklang des Studio B kommt dem schon recht nahe. Beschwören kann ich das aber nicht. Das muss aber auch nicht sein. Das Set ist sehr vielseitig einsetzbar. Auch in Recording-Situationen. Das war es wieder für heute. Nächste Woche schauen wir uns das vierte Set an. Du kannst ja so lange ein paar meiner Free Lessons ansehen.

Bis dahin wünsche ich viel Spaß beim Trommel und nicht vergessen…

START DRUMMING! LG, Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen